logo EU           Regioskop logo      

Objekt  4. Lichtloch - Rothschönberger Stolln

Typ objektu: důl     
<<    >>
 

Zobrazit v mapě
Památková ochrana: Ne
Kraj: Chemnitz  - 141
Okres: Landkreis Freiberg  - 14177
Obec: Reinsberg  - 14177370

Ulice:

Badstrasse 1
Popis: Der Rotschönberger Stolln wurde 1844 bis 1877 als tiefster Stolln zur Wasserabführung des Freiberger Bergbaus unter Verwendung von Lichtlöchern aufgefahren. Das 84 m tiefe Vierte Lichtloch wurde zwischen 1844 und 1847 abgeteuft. Die an diesem Lichtloch endende Grabentour versorgte ein Kunst- und ein Kehrrad mit je 11,4 m Durchmesser mit Aufschlagwasser. Beide Räder waren in zwei gemauerten nebeneinander liegenden Radstuben eingebaut. Das Wasser entließ man über eine Abzugsrösche, die man später durch eine tiefere Abzugsrösche ersetzte. Die Radstuben werden durch eine Radstubenkaue überdeckt. Unmittelbar neben der Kaue befindet sich das verbretterte in Fachwerkbauweise aufgeführte zweietagige Treibehaus mit Wächtertürmchen unmittelbar über dem Lichtloch. Der Gebäudekomplex wird ergänzt durch die ebenfalls nach 1840 erbauten Tagesgebäude, zu denen das Huthaus, die Schmiede, die Grundmauern des Pulverhaues und das Bergstift gehören. Die genannten Gebäude befinden sich im Wesentlichen auf der Halde des Lichtlochs.